Montag, 30. Dezember 2013

Unnötige Unfälle

Als ich von dem Unfall von Michael Schumacher gehört habe , war ich richtig geschockt!
Vorallem , weil sein Unfall mich an meinen erinnert , keineswegs der Folgen wegen , sondern
vom Unfallvorgang .
Das Leben ist kein Spiel, man hat keine 3 leben , man sollte das Leben schätzen oder schätzen lernen.
"Du weißt erst was du hattest, wenn du es nicht mehr hast "

Alles gute Michael Schumacher

Samstag, 28. Dezember 2013

Ich bin oft richtig genervt von Leuten, die unaufgefordert fragen , ob sie helfen können.
Das mag jetzt blöd klingen, aber es nervt einfach! Klar meinen es die Menschen gut ,aber
 Ich bin körperlich behindert und nicht geistig , ich kann nach Hilfe fragen .

Ein paar bespiele :
-Meine Schwester und ich gehen/fahren normal auf dem Gehweg , als ein Mann auf nem Fahrrad anhält und fragt ob er helfen kann.... ( klar ?!)

- Ich war dabei meine Jacke auszuziehen , als ein Mann herkommt und sie mir auszieht!
Und nichtmal reagiert hat als ich ständig wiederholt habe , dass ich das selbst mache.

- Ich stehe im Supermarkt am Eingang und warte auf meine Eltern , kommen in 5 min insgesamt 10 Leute an und fragen ob sie helfen können!

Ich hasse das , aber man kann auch nicht böse sein , weil es ja gut gemeint ist .


Die größte Behinderung für "Behinderte" ( also zumindest Querschnittsgelähmte ) sind oft die anderen Menschen ...

Zumindest sehe ich das so ! Wenn einer aus der Familie plötzlich querschnittsgelähmt ist , entwickelt die gesamte Familie ein "Helfersyndrom" (ist Denk ich ganz natürlich und ich würde wahrscheinlich genauso reagieren!) . D.h der Betroffene muss keinen Finger krumm machen , weil ihm alles gemacht wird ! Und da fängt das Problem an, denn wie soll man etwas lernen , wenn man es nicht selbst macht ? Einfachste Dinge wie sich ein Glas Wasser einschenken ! Wenn alles für einen gemacht wird , wird man doch nie selbstständig!
Da kommt es auch viel auf den Charakter eines Menschen drauf an... Ich habe viele gesehenen , denen alles gemacht wurde und die nichts dagegen gesagt haben. Dann gibt es wieder viele die etwas dagegen gesagt haben und es selbst probieren, dass sind dann die , die selbstständig werden.
Gegen das Helfersyndrom des Familienumkreises kann man nichts machen , das ist da! Man muss lernen nein zu sagen und Dinge selbst probieren !

Bei mir ist das so, dass meine Familienangehörigen (v.a.mein Papa ^^) mir alles aus der Hand nehmen , wenn sie sehen ,dass es nicht gleich funktioniert . Das ist nicht nur nervig , sondern würde ich , hätte ich mir alles erledigen lassen, auch nicht so selbstständig sein und im Verhältnis zu anderen so viel machen können wie jetzt...

Sonntag, 22. Dezember 2013

Mein kleiner Cousin hat auf seinen Wunschzettel für ' Dinge die nichts kosten' geschrieben , dass ich wieder laufen können soll .


- ohne Worte

Freitag, 13. Dezember 2013

Bald bekomme ich endlich einen neuen Rollstuhl!(besser gesagt zwei)!
Ich freu mich schon so!!
Am 15. Januar wird der eine ausgemessen und ich schätze mitte/Ende Februar hab ich ihn dann!!
Das wird genial!
Bei einem Rollstuhl muss man so viel beachten , dass hält man garnicht für möglich !

Montag, 2. Dezember 2013

Mein rechter Trizeps ist aufeinmal wieder zurückgekommen!!
Ein verdammt gutes Gefühl!!

Samstag, 30. November 2013

Das Gefühl in meinen Beinen und meinem Oberkörper kommt immer mehr zurück!
Das gibt Hoffnung !

Samstag, 23. November 2013

Mal wieder was zum Thema Querschnitt:

Die meisten werden wahrscheinlich denken , meine Beine liegen einfach nur noch
Ruhig und locker da! So ist es aber nicht! 
Ich habe so genannte Spastiken.. Ich versuch das mal in meinen Worten zu erklären:

Spastik wir definiert als " unkontrolliertes Muskel zucken" . Meine Beine liegen
also nicht ruhig da , sondern bewegen sich. Bei mir ( das ist bei jedem Querschnitt 
anders) bewegen sie sich z.B. immer, wenn man sie berührt und das unterschiedlich
stark. Manchmal bewegen sie sich nur ein wenig , aber meistens bewegen sie sich
ziemlich stark und das nervt!:) Stärker wird die Spastik auch dann , wenn ich krank bin
Oder lange Zeit ruhig gestanden/gesessen bin, wie beispielsweise in der Schule.
Anfangs fand ich die spastik nur nervig und sinnlos, aber mittlerweile seh ich auch
einige Vorteile darin! Z.B. bleiben mir durch die Anspannung wenigstens ein paar
Muskeln in den Beinen erhalten. Oder ich kann sie bei verschiedenen Sachen 
ausnutzen , zum Beispiel beim drehen im Bett !
Ich nehme auch eine hohe Dosis an Tabletten gegen die Spastik, die aber trotzdem
Noch stark ist. ( Gegen Spastik hilft auch THC).

Ich hoffe das ist einigermaßen Verständlich , wenn nicht beantworte ich wie schon 
gesagt gerne alle Fragen!
Außerdem kann ich hier nur von mir sprechen , da jeder Querschnitt anders ist.

Freitag, 22. November 2013

DANKE

An alle , die für mich da sind / da waren.An alle , die mich und meine Familie 
auf verschiedenste Weise unterstützt haben! 
Ich weiß nicht, wem ich was zu verdanken habe, aber meine Mama hat
mir bei jedem Besuch so viele Grüße von so vielen Leuten ausgerichtet,
Und erzählt was alles gemacht wird für mich, das hat mir jedes mal so
viel kraft gegeben ! Danke!
Vielen Dank für das viele Geld auf meinem Spendenkonto ! 

    

Donnerstag, 21. November 2013

Gestern in Murnau wurde ein CT gemacht und zum Glück ist alles in Ordnung!
Der 5 te und 6te Halswirbel sind mit einer Platte verbunden , mit insgesamt 4 Schrauben befesigt und ein Stück vom Beckenknochen fixiert den 6 Ten Wirbel. Ziemlich komisch daran zu denken und noch komischer das zusehen !

Montag, 18. November 2013

Um 8 fahren wir los nach Murnau( die Unfallklinik in der ich war) zur chirurgischen-Untersuchung .
Ich hoffe es passt alles und es hat sich nichts verschoben , so dass ich am Abend wieder nach Hause kann und nicht dort bleiben muss !

Samstag, 16. November 2013

Auf der Heimfahrt vom Rugby-Training in Erlangen !
Hab zwar nur 10 min mitgespielt , da es ein Training für den bundeskader war , dafür aber trainiert und einen eigenen Stuhl vermessen bekommen !!:D( jetzt heißt es beten und hoffen, dass er von der Krankenkasse gezahlt wird!)

Freitag, 15. November 2013

Ich finds lustig von 70 % meiner alten  "Freunde" ( egal ob gute oder Freunde mit denen ich ab und an zu tun hatte ) ignoriert zu werden...

Dienstag, 12. November 2013

C'est la vie

"Oh man , die/der Arme kann nicht mehr laufen" ist wohl das erste 
was man denkt, wenn man einen Querschnitt sieht, war bei mir nicht anders...
... heute weiß ich , dass das das kleinste Übel ist !
Es gibt so viel anderes was wesentlich mehr einschränkt und
was wesentlich mehr Sorge bereitet!
Ihr könnt mir gerne Themen schreiben ( ob per Facebook oder anonym per Ask  ) über die ich hier ausführlicher schreiben soll.

Samstag, 2. November 2013

Ich hab immer über die Leute gelacht, die Sachen gepostet haben wie "Wie kann sich ein Mensch so verändern" usw. . Ich hab immer gedacht "Ja, so schlimm kanns doch nicht sein!"
Aber wisst ihr was ? Ich versteh die Leute jetzt!
Es ist unfassbar, wie sich Menschen in so kurzer Zeit so grundlegend ändern können!
Das ist wirklich unglaublich, unglaublich traurig...

Sonntag, 27. Oktober 2013

Freitag, 25. Oktober 2013

Ich will (!!!) endlich wieder Rugby spielen , und mal beim Training bei der Rugbymannschaft in München vorbei schauen - den RUGBEARS !

Ich hab auf der Reha schon einen aus der Mannschaft kennen gelernt und die sind anscheinend schon alle gespannt, genauso wie ich !
Es tut gut zu wissen wer hinter einem steht !

Donnerstag, 24. Oktober 2013

Jetzt hab ich zum Glück für alles die richtigen Therapeuten ,nette Ergotherapeutin,nette Physio und nette Masseurin

Mittwoch, 23. Oktober 2013

Heute hab ich mal in der Schule vorbei geschaut - Man hab ich die Leute vermisst !

Jetzt kann's ja losgehen

Dienstag, 22. Oktober 2013

Ich weiß zwar so gut wie nix von der Zeit auf der Intensivstation ( ich war ja total voll gepumpt mit Propofol - ein Narkosemittel), aber gerade ist mir was eingefallen :


Durch die ganzen Tabletten und eben durch das Propofol hab ich
 
Halluziniert und überall an der Decke Spinnennetze gesehen.
 
 
Irgendwie erschreckend. Meine Mama sagt ich war völlig klar da und wir haben uns ganz normal "unterhalten"( reden konnte ich wegen der Beatmung nicht), aber ich weiß einfach nichts mehr davon.

Montag, 21. Oktober 2013

Ich find´s immer noch schade, dass sich gerade mal eine Hand voll Leuten öfter als 5 mal in 8 Monaten gemeldet haben!
In schweren Zeiten sieht man wirklich wer ein wahrer Freund ist und wer nicht!

Samstag, 19. Oktober 2013

Am Freitag war ich zum ersten mal in der Schule und hab mir alle Räume angeschaut um zu sehen was noch geändert werden muss. Hat zum Glück alles einigermaßen gepasst.

Und am Mittwoch (23.10) komm ich in der ersten Pause mal vorbei.

Nach den Ferien geht's dann "los" und ich komm jeden Tag für 2-3 Stunden in die Schule.

Montag, 14. Oktober 2013

Hab jetzt ein ultrabook für die Schule , mit Windows 8 und ich verstehs NULL 0.0

Sonntag, 13. Oktober 2013

Zum Glück kann ich jetzt wieder schön rein haun! - Zuhause schmeckst immer noch am besten

Donnerstag, 3. Oktober 2013

Soooo... Tut mir leid , dass ich lange nichts mehr gepostet hab , aber ich bin jetzt nach Hause gekommen und da hatte ich ( wie ihr euch wahrscheinlich denken könnt ^^) anderes zu tun.
Ich bin überglücklich wieder hier zu sein, bei meiner Familie, meinem Hund, meinen Freunden usw.
Auch wenn ich natürlich die Leute vermissen werde . 

Mit der Schule werde ich es langsam angehen . Aber genaueres weiß ich bis jetzt auch nicht.

Über Besuch freu ich mich, aber auch nur wenn er mit mir ausgemacht wird.
Ihr könnt ja gern mal fragen ! :D


Sonntag, 29. September 2013

Donnerstag, 26. September 2013

Das letzte mal Rollstuhlrugby in der Reha gespielt :/!
Sobald ich Zuhause bin muss ich zu den munic Rugbears !!!! :D
Einfach der geilste Sport! 

Hier für alle , die sich nichts drunter vorstellen können:

 Rollstuhlrugby


Dienstag, 24. September 2013

Oh Gott, ich hab schon den zweiten gruseligen Stalker hier !!!


A.  N.  G.  S.  T. 


1 Woche noch!! Ich weiß wirklich nicht, ob ich bereit bin.
Aber ich freu mich  . 

Mittwoch, 18. September 2013

In 2 Wochen bin ich endlich Zuhause *__*!
Und will dann so schnell wie möglich in die Schule !
Ich bin schon so aufgeregt 
Ich war das letzte Wochenende nach 7 Monaten das erste mal Zuhause !
Es war sooooooo schön ! Ich hab jetzt so ein geiles Zimmer ! Meine Familie hat sich echt Mühe gegeben !!!
Gut an die Kleinkinder- Perspektive muss ich mich noch gewöhnen , aber das schaff ich auch noch !:)

Montag, 16. September 2013

Donnerstag, 12. September 2013

Das schlimmste war die künstliche Beatmung durch die Kanüle .
Einen luftrôhrenschnitt wünsch ich keinem.

Jeden Tag bei jeder Bewegung starke Schmerzen 
Jeden Tag c.a 10 mal absaugen , weil der Schleim die Kanüle blockiert.
Jeden Tag den absaugeschlauch in der Lunge spüren 
Jeden Tag das selbstständige atmen trainieren, angefangen mit 5 Minuten , die Horror waren!
Nichts reden können.
Nichts essen
Die Kanüle wechseln : bei vollem Bewusstsein die mittlerweile teilweise festgewachsene Kanüle aus dem Hals ziehen und die neue rein

2 MONATE 

Ich dachte ich schaff das nie! Das kann sich keiner vorstellen.
Die 2 Monate kamen mir vor wie 2 Jahre 


Aber es ist vorbei. Ich hab's geschafft 

Mittwoch, 11. September 2013

Ohne Helm wäre ich nicht mehr hier .
In den letzten Tagen steigere ich mich kontinuierlich .
Ich hab in der früh keine Kreislaufprobleme mehr ,
Ich kann mich im Bett selbst drehen und
Ich kann mich schon immer besser stützen .

Ich bin stolz 😁

Samstag, 7. September 2013

Ihr könnt mir ruhig schreiben, wenn ich über irgendwas ,was euch interessiert ,schreiben soll.
Auch. Anonym in ASK.fm ;) 

Stellt die fragen bitte mit Hirn , kein Mädchen der Welt würde erzählen wie es aufs Klo geht -
Ja manche Deppen fragen danach ( und dann natürlich auch noch nur anonym (Y)
Ich hab sooo Angst davor nach Hause zukommen, in 4 Wochen ist es vielleicht so weit.
Ich hab sowas von Angst davor, wie die anderen  zu mir sind! Freundlich? Schaun sie mich mim Arsch nicht an? Gemein ? Ich hab keine Ahnung ...

Donnerstag, 5. September 2013

Bald ist ja wieder Schulanfang und eigentlich wollte ich dann wieder voll durchstarten , leider wird daraus nichts , weil die Reha nochmal um mindestens 4 Wochen verlängert wurde.
ABER die Monate sind gezählt und ein Ende ist nun wenigstens schonmal in Sicht ! :)
Wie alle rumheulen ! Kommt her, schaut euch die Leute an die nur noch den Kopf bewegen können und hört euch deren Geschichte an - ihr werdet euch nie wieder beschweren!

Montag, 2. September 2013

Zu träumen ,dass ich laufen kann ist so verdammt schön !!!- in der früh aufzuwachen und zu realisieren ,dass es nur ein Traum war ist qualvoll .

Samstag, 31. August 2013

Schon wieder unter 50 kg .... So ein huso drecks Scheiß Arschloch .,..!!!!!!

Freitag, 30. August 2013

Es ist einfach traurig ,dass sich immer nur die gleichen 3 Leute melden!

Donnerstag, 29. August 2013

Ich bin stark , ja .... Aber auch nur weil ich die beste Familie und die besten Freunde hab!

Linus : er baut mich einfach IMMER auf!!

Marie : sie ist einfach die beste ! Jeder hat mich erst immer nach paar Tagen verstanden( als ich den luftrôhrenschnitt hatte und nur den Mund bewegen konnte ) , sie kommt mich das erste mal besuchen und versteht JEDES Wort !

Luki (Bruder) : ich glaub er hat 99% seiner Sommerferien hier bei mir verbracht , anstatt Zuhause Fußball zu spielen ! Und er schiebt mich stundenlang spazieren ^^

Sophia ( Schwester ) : ich frag mich ob sie noch Klamotten hat, weil sie mir immer alle gibt. Sie hat sogar ihren Geburtstag im Krankenhaus verbracht!

Papa : mein Papa hat für mich das Rauchen aufgehört , und arbeitet den ganzen Tag !
Er hebt mich immer überall rum und ist einfach der beste Papa der Welt !!

Mama : ich weiś nicht wo ich da anfangen soll ! Ich hab auch keine Ahnung wie sie das alles Geschafft hat ! Sie war von Anfang an bei mir , hat mich JEDEN Tag besucht ! sie hat bis um 3 gearbeitet ist dann 1 - 1 1/2 Stunden im Auto zu mir Gefahren war bis um 7 bei mir , hat mich jeden Tag aufgebaut und war einfach immer da  und 1 1/2 Stunden zurück nach hallbergmoos Gefahren! 
Dazu hat sie sich noch um den Haushalt und meine 2 Geschwister gekümmert ! Ich weiś nicht wie ich das jemals gut machen kann ...
Danke Mama ! 

Dienstag, 27. August 2013

Montag, 26. August 2013

Hier wird unter der Woche immer Bier gesoffen.. Die Schnäpse gibt's nur wenn jemand abreist - wie gut das Dienstags und donnerstags immer Abreise ist.

Samstag, 24. August 2013

Freitag, 23. August 2013

Ein Querschnitt verändert nicht den Charakter ...
JEDEN verdammten Morgen das selbe : KREISLAUFPROBLEME !

Meine Beine können ja das Blut nicht mehr hoch pumpen, deswegen fehlt es im Kopf und ich seh schwarz ! Dann heißt es 15 Minuten Beine hoch , bis ich wieder normal sehe... Schrecklich !

Donnerstag, 22. August 2013

Die Erstem sechs Tage war ich in Österreich, Wo ich auch operiert wurde.
Da war es verdammt cool,meine Mama war jeden Tag da, Und ich war einfach glücklich,
Obwohl ich nichts essen und noch viel schlimmer - nichts. Trinken durfte! Schrecklich mein Mund war trockene als die Sahara und mein Durst war unbeschreiblich!
Und die Nächte waren Horror ! Ich hab starke Schlafmittel bekommen, die Schwestern haben gesagt sogar ein Elefant wäre bei der Dosis schon 3 mal eingeschlafen, aber ich war hellwach :).

C'est la vie

 2.2.2013- Der Tag der mein Leben in einer Millisekunden veränderte
 Zum Unfall:
Ich fuhr den Steilhang hinunter , der am Ende eine starke Rechtskurve hatte , auf die ein Ziehweg folgte.
Die Rechtskurve hab ich nicht geschafft , weil ich einem Mann ausgewichen bin, und bin direkt geradeaus weiter in den "Fangzaun". Der war nicht gespannt ,die Eisenstange dahinter war nicht gepolstert und ich bin mit dem Kopf total dagegen . Durch den Aufprall hat es meinen 6. Halswirbel rausgehauen und so wurde das Rückenmark durchtrennt.
Mein Helm hat einen total Schaden. Zum Glück hab ich ihn getragen , denn sonst wäre ich heute nicht mehr hier !
Nach dem Aufprall war ich kurz Bewusstlos , Anscheinend haben mich die Leute dann aus dem Zaun gezogen.
Als ich wieder zu mir kam lag ich Im Schnee , Umgeben von Menschen.
Ich hab sofort gespührt dass ich meine Beine nicht mehr bewegen kann.
Ich habe nach meinem Papa geschriehen , Und sie hohlten mein Handy wählten seine Nummer und gaben in mir.
Ich habe ihm gesagt Dass ich meine Beine nicht mehr spüre . Er Hat versucht mich zu beruhigen.
Nach 2/3 Stunden kam endlich der Hubschrauber.
Das Fliegen war verdammt geil!!
Im Krankenhaus haben  Sie mich sofort in so eine Röhre ( Sry weiß nicht wie das heißt ) gesteckt zum röntgen.
Das letzte vor der Op und der Narkose , das ich noch weis ist, wie die Ärzte mir meinen Pulli aufschnitten.

Und das ist die Kurzfassung des Anfangs einer verdammt harten Zeit