Freitag, 27. November 2015

Ich hab mir die letzten Tage immer wieder Videos angesehen von früher, mit mir (und meinen Geschwistern als Kinder/Babys halt). Und das ist echt so lustig und so süß einfach.
In einem bin ich noch keine 2 Jahre alt, da hab ich schon so kleine Ski an und spazier im Garten rum. (Und wiederhol halt immer "Ami Skifahren,ha?).
Ich hab schon früh viel geredet (was meine Mutter sehr gefreut hat, und auch 0 nervig war!^^) und rede auch jetzt noch viel^^.

Und ein Video, das macht mich seit Tagen so traurig, obwohl das Video selbst nicht traurig ist. Ganz im Gegenteil. Da ist grad Ostern ,ich bin so 2 Jahre alt,und hab mir halt eine Schultasche vom Osterhasen gewünscht. Und anfangs war ich total enttäuscht, weil bei den Geschenken keine dabei war, nur eine kleine, die aber nur für Kuscheltiere (oder so) gedacht war. Aber meine Mam sagt dann halt ich soll doch mal nochmal bisschen suchen, ob der "Osterhase" nicht noch etwas versteckt hat.
Ich finde dann halt tatsächlich nochmal ein größeres Geschenk und ohne es überhaupt geöffnet zu haben schrei ich nur "eine Schultasche! Eine Schultasche!" ( natürlich in so einem Babydeutsch) und bin so glücklich und Klatsch vor Aufregung und Freude in die Hände! Und so viel Freude und Glück und alles hab ich noch nie zuvor gesehen! Das ist so schön wie ich mich halt einfach so freue!!
Jetzt war ich aber wie gesagt die letzten Tage irgendwie traurig, wenn ich an das Video dachte und ich glaub ich weiß auch warum.
Ich bin ganz einfach neidisch. Einfach so glücklich zu sein und sich so freuen zu können! Irgendwie kann ich das einfach nicht mehr. Ich weiß nicht, ob das einfach so ist, wenn man älter wird, oder ob es halt einfach an mir liegt. Ich will mich auch so freuen können! Einfach dieses pure, ungekünstelte Lachen, diese Freude.
Irgendwie ist mir immer alles gleichgültig. Ich war schon immer eher so, dass ich nicht wegen allem immer von Herzen lachen kann(eher sehr selten und ich beineide Leute, die es können, wie meine Schwester zum Beispiel), aber jetzt , durch die Tabletten und alles wahrscheinlich, bin ich immer so...ja so gleichgültig. Ich find Sachen toll, genieße es Zeit mit meiner Familie und mit Freunden zu verbringen. Bin glücklich, wenn ich meine Familie bei mir hab. Aber so richtige Momente in meinem Leben, über die ich mich freue, oder auf die ich mich freue, sind einfach selten bis gar nicht vorhanden...

Kommentare:

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Es ist so wenn man älter wird,
    bis es einem zu den Ohren raus hängt und man sich einfach wieder freut.

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Amelie,
    mit diesem Gefühl bist du sehr wahrscheinlich weniger alleine als du vielleicht glaubst. In wieweit das an deinen Tabletten liegt, kann ich zwar nicht beurteilen. Aber ich würde mich Patrice anschließen: Das ist wohl Teil des Älterwerdens. Das soll auch nicht heißen, dass sich niemand, der "älter" ist, mehr freuen kann.
    Aber als Kind hat man einfach weniger Erwartungen an das Leben. Man wünscht sich eine Tasche und man ist glücklich, wenn man eine bekommt. Wenn man älter ist, muss die Tasche unbedingt blau sein und außerdem toller als die, die irgendwer anderes hat.
    Und diese Erwartungen, die oftmals zu erwarteten Selbstverständlichkeiten werden, machen das Leben einfach auf eine Art unglücklicher.

    Ich wünsche dir, dass du dich ganz bald mal wieder von ganzem Herzen über etwas freuen kannst! Damit du nicht den Glauben daran verlierst, dass du das kannst.

    AntwortenLöschen