Dienstag, 17. Mai 2016

Weg.

Ich bin raus. Ganz ehrlich! Hab null Bock mehr. Wie soll ich in dieser Welt jemals wieder klar kommen? In der Welt außerhalb der Schule und zuhause. Ich weiß es nicht. Oder doch, ich weiß es: gar nicht. Nie wieder werde ich klar kommen, weil die Welt viel zu groß und viel zu scheiße ist. Weil ich nie ein normales Leben leben werde, nie mein Leben so leben kann, wie ich es möchte, sondern wie ich es muss. Und ich hasse Vorschriften.
Die Welt ist nicht gemacht für Rollstuhlfahrer. Darwin hat Recht.
Was will man als Rollstuhfahrer hier? Was kann man? Was darf man?
Nichts. Nichts, nichts, nichts, nichts nichts.
Will einfach nicht mehr. Will nichts von meiner Zukunft wissen und die Gegenwart geht mir auch zu schnell vorbei.
Warum Rollstühle, Ärzte, Krankenhaus. Warum nicht einfach liegen lassen im Schnee. Wäre so viel einfacher. So muss man jeden Tag weitermachen und jeden Tag mit dem Gewissen leben, dass alles so bleibt, nichts besser wir, alles schlimmer. Danke.

Die Welt ist nicht gemacht für Rollstuhlfahrer, ist nicht gemacht für mich.

Kommentare:

  1. Dinosauria, We


    Born like this
    Into this
    As the chalk faces smile
    As Mrs.Death laughs
    As the elevators break
    As political landscapes dissolve
    As the supermarket bag boy holds a college degree
    As the oily fish spit out their oily pray
    As the sun is masked
    We are
    Born like this
    Into this
    Into these carefully mad wars
    Into the sight of broken factory windows of emptiness
    Into bars where people no longer speak to each other
    Into fistfights that end as shootings and knifings
    Born into this
    Into hospitals which are so expensive that it's cheaper to die
    Into lawyers who charge so much it's cheaper to plead guilty
    Into a country where the jails are full and the madhouses closed
    Into a place where the masses elevate fools into rich heroes
    Born into this
    Walking and living through this
    Dying because of this
    Muted because of this
    Castrated
    Debauched
    Disinherited
    Because of this
    Fooled by this
    Used by this
    Pissed on by this
    Made crazy by this
    Made violent
    Made inhuman
    By this
    The heart is blackened
    The fingers reach for the throat
    The gun
    The knife
    The bomb
    The fingers reach toward an unresponsive god
    The fingers reach for the bottle
    The pill
    The powder
    We are born into this sorrowful deadlines
    We are born into a gouvernment 60 years in debt
    And the banks will burn
    Money will be useless
    There will be open and unpunished murder in the streets
    It will be guns and roving mobs
    Land will be useless
    Food will became a diminishing return
    Nuclear power will be taken over by the many
    Explosions will continually shake the earth
    Radiared robot men will stalk each other
    The rich and the chosen will watch from spaceplatforms
    Dante's Inferno will be made to look like a children's playground
    The sun will not be seen and it will always be night
    Trees will die
    All vegetation will die
    Radiated men will eat the flesh of radiated men
    The sea will be poisoned
    The lakes the rivers will vanish
    Rain will be the new gold
    The rotting bodies of men and animals will stink in the dark wind
    The last few survivors will be overtaken by new and hideous diseases
    And the spaceplatforms will be destroyed by attrition
    The petering out of supplies
    The natural effect of general decay
    And therewill be the most beautiful silence ever heard
    Born out of that.
    The sun still hidden
    Awaiting the next chapter.

    Written by Charles Bukowski

    AntwortenLöschen
  2. Lass dich von der Welt nicht unterkriegen. Ja sie ist doof. Ja sie ist meist nicht für Rollstühle ausgelegt und ja dein Leben ist bestimmt nicht einfach. Aber Aufgeben ist der Weg eines Feiglings und das bist du nicht. Ich werde dir jetzt nicht einfach sagen "das wird schon", denn nichts geht von selbst. Setze dir Ziele. Am besten große Ziele. Kämpfe für deine Träume und tu das was du willst. Lege dir auf jeden Tag irgendeine Aktivität oder ein Ereigniss auf das du dich freust und du wirst sehen, dass du garkeine Zeit mehr zum ärgern hast (ich beispielweise habe quasi die komplette Woche mit Sport verplant, weil es das ist was ich machen möchte). Du wirst deinen Weg gehen und deine Ziele erreichen, denn du hast genug Hirn und vor allem den Willen dazu. Lass dir von keinem erzählen, dass du irgendetwas nicht kannst. Geht nicht gibts nicht. Höre vor allem nicht auf Leute, die dich nicht ernst nehmen oder die nicht wissen wovon sie reden und lass dir von niemandem vorschreiben, was du zu tun und zu lassen hast. Erst recht nicht von irgendeinem Idioten im Internet, der keine Ahnung hat wovon er redet(und ja damit meine ich -auch- mich). Wo ein Wille, da ein Weg.

    Du schaffst das.
    (Das ist eine Aussage, kein Motivationsspruch!)

    AntwortenLöschen
  3. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen