Dienstag, 19. Juli 2016

Querschnitt einfach gemacht


Ein Querschnitt ist so unterschiedlich und individuell wie ein Fingerabdruck.

Egal ob die Höhe des Querschnitts oder die verschiedenen Auswirkungen, wie Spastik, Blase, Darm, Druckstellen,….

Querschnitt heißt nicht einfach „Ja die kann halt ihre Beine nicht mehr bewegen“…(wenns denn nur so einfach wäre!)

Die Höhe des Querschnitts, also welcher Wirbel gebrochen ist, bzw. auf welcher Höhe das Rückenmark durchtrennt wurde ist entscheidend. Je tiefer desto „besser“ und je höher desto weniger Funktion. D.h. nicht nur Beine funktionieren nicht mehr, auch Bauch, Rumpf, Rücken, Brust, und bei hohem Querschnitt auch Arme, Hände, Finger, Schultern nicht. Und zwar (meistens) alles unterhalb des Bruchs funktioniert nicht mehr.

Hast du dir den sechsten Halswirbel gebrochen, hast du lange nicht die gleichen Funktionen, wie einer, der sich einen Lendenwirbel gebrochen hat.



Unter Querschnitten unterscheidet man zwei Gruppen: Para und Tetra. Paraplegiker und Tetraplegiker

Para bedeutet volle Arm und Fingerfunktion, und eben je nach Höhe auch Rumpf. Para sind meistens alle unterhalb von Halswirbeln.

Sind die Halswirbel betroffen, ists ziemlich scheiße gelaufen. Alles was Halswirbel ist, ist schon mal seehr schlecht und bedeutet (meistens) Tetra. D.h. auch Arme, Schultern, Finger … sind betroffen. Tetra, vier, vier Gliedmaßen, die betroffen sind. Und das erschwert das ganze nochmal ungemein.

Aber auch Tetra ist nicht gleich Tetra.

Ich hatte auch Unglück im Unglück und bin auch Tetra. Bei mir ist der sechste Halswirbel (C6) betroffen. (Steht zumindest in den meisten Arztberichten, manchmal heißt es C4, dann C5..aber ich sag immer der sechste, passt von den Funktionen her am besten.)

Bei Tetras zählt jeder Halswirbel, jeder Millimeter an Höhe des Querschnitts.

Meistens!!!! Ist das ganz grob zusammengefasst und ganz allgemein bei Halswirbel so:

3ter Halswirbel, extremste Arschkarte, weil du nur noch den Kopf schütteln kannst.
4ter Halswirbel, extreme Arschkarte. Kopf bewegen, Schultern zucken, und ein wenig Bizepsfunktion, also Arme etwas anheben.
5ter Halswirbel. Arschkarte. Kopf, Schultern und Bizeps, also Arme schon etwas mehr anheben, evtl sogar Extensor, also das Handgelenk anheben können (Sehr wichtig für die Funktionshand!)
6ter Halswirbel. Arschkarte. Bizeps, Extensor und evtl. Trizeps. (Sehr wichtig für Transfer)
7ter Halswirbel. Arschkarte. Bizeps, Trizeps, Extensor und auch den Gegenspieler dazu.
Mit Glück Finger( Wichtig für alles)

Diese Angaben sind ohne Gewähr und wirklich nur ganz allgemein und so einfach wie möglich erklärt.

Ein Beispiel, dass man einen Querschnitt eben nicht so leicht zusammenfassen kann:

Mit mir zusammen waren 3 weitere C6er (also sechster Halswirbel;) ) in Murnau. Wir vier sind relativ zeitnah verunfallt.
Wie gesagt alle sechster Halswirbel. Jetzt denken sich die meisten wahrscheinlich „Ok, cool, dann haben sie die gleichen Funktionen…“. Am Arsch. Der erste hatte beidseitig Bizeps und Trizeps und Fingerfunktion. Meine Zimmernachbarin beidseitig Bizeps, Trizeps ohne Fingerfunktion. Das andere Mädchen beidseitig nur Bizeps und keinen Trizeps, auch keine Fingerfunktion und ich links Bizeps und Trizeps, rechts nur Bizeps, beidseitig keine Fingerfunktion. (Ich bin damit ein Krüppel unter Behinderten(keine offizielle Bezeichnung, ich nenn mich halt einfach so.))

Wir Tetras sind am liebsten unter uns. Ganz einfach, weil wir bei den Paras schlecht mit reden können.
Mich macht es immer aggressiv, vielleicht auch ein wenig traurig und eifersüchtig, wenn Paras sich beschweren. Ich denk mir immer heult nicht so rum, ihr könnt doch alles.
Auf der anderen Seite denk ich mir, ok warum heul ich rum, ich kann ja wenigstens meine Arme einigermaßen bewegen. Aber gut, ist immer so eine Sache.
Paras sind jedenfalls (MEISTENS) so gut wie selbstständig. Durch die Fingerfunktion und bessere Rumpfstabilität können sie besser/schneller den Rollstuhl antreiben und haben auch beim Transfer viel weniger Probleme.
Was essen, Zähneputzen,….alles mögliche was man eben so mit den Fingern macht gar nicht zu sprechen.
Wir Halswirbelopfer, wir Tetras habens halt einfach schwerer. Also eine Runde Mitleid.


Ich hoffe das wurde jetzt einigermaßen verständlich und ihr seid ein wenig aufgeklärter.
Natürlich gibt es dazu noch vieeeeeeeeeeeel mehr und ich hab das alles jetzt nur sehr oberflächlich erklärt, aber für den Anfang soll das mal reichen.

Mir fällt es immer sehr schwer etwas zu erklären, einfach weil ich nicht weiß, was mein gegenüber kennt, was ich noch erklären muss usw. Für mich ist das alles so selbstverständlich, weil ich jetzt schon mehr als 3 Jahre jeden Tag damit zu tun habe. Am Anfang hatte ich auch keine Ahnung. Aber glaubt mir, hätte ich am ersten Tag gewusst, was Querschnitt alles heißt, ich hätte mir sofort die Kugel gegeben. (Ok, jemand anderes mir, ich selbst hätte da Probleme beim Abdrücken.)


Kommentare:

  1. Gut erklärt, mit viel Humor!

    AntwortenLöschen
  2. Gute Zusammenfassung. Als ich vor ein paar Monaten auf deinen Blog gestoßen bin, hab ich mir Wikipedia zu dem Thema durchgelesen, aber hier wird alles viel eingängiger beschrieben (Arschkartenfaktor!).
    Freut mich übrigens, dass du deine Leser hier nicht vergessen hast; ich hatte schon befürchtet, dass du nur noch an deiner Autobiographie schreibst ;D

    AntwortenLöschen
  3. Von wegen, Dir falle es schwer etwas zu erklären. So exakt, allgemeinverständlich und auch noch mit etwas Humor/Ironie/Sarkasmus gewürzt habe ich medizinische Probleme kaum einmal erklärt bekommen. Wenn man dann noch die letzten beiden Sätze liest, bleibt einem das Lachen, das man ob des vermeintlichen Witzes unwillkürlich aufbaut, wirklich im Hals stecken. Weil man merkt, dass es der bitterste Ernst überhaupt ist.

    AntwortenLöschen
  4. Hi Amelie,

    jetzt kennen wir uns auch etwas aus, danke!

    Ich wusste das nicht so genau.


    Gruß
    Xare

    AntwortenLöschen
  5. Wieder mal etwas schlauer geworden - danke dafür!

    Die Schamanen scheinen sich aber auch nicht wirklich leicht zu tun mit ihrem Klassifikationssystem, wenn die alternativ C4/C5/C6 schreiben?

    Hoffentlich tritt der Gedanke, den du in den letzten zwei Sätzen ausdrückst, je länger je öfter in den Hintergrund.

    Und: Seit dem du dein Abi gemacht hast, wirkst du in den Blog-Einträgen ein Stück entspannter.

    Grüsse,
    Manfred

    AntwortenLöschen
  6. nein du erklärst alles super....keine Sorge..

    AntwortenLöschen