Dienstag, 21. Februar 2017

keine Hände, kein Brot?

Ich stand grad so in der Küche, hatte bisschen Hunger. Da lag ein Brot auf der Arbeitsplatte. Ich dachte mir nur, Brot wär jetzt schon gut. Problem: Brot im ganzen Essen eher schlecht, selbst eine Scheibe abschneiden für mich selbst unmöglich und keiner zuhause, der mir ein Stück abschneiden könnte.
Und jetzt bin ich auf eine über-krasse Idee gekommen. Ich kauf mir später für meine eigene Bude einfach eine Brotschneidemaschine. Dann bin ich darauf gekommen, dass ich mir ja auch einfach immer geschnittenes Brot kaufen kann. Und daaann bin ich darauf gekommen, dass ich eine Brotschneidemaschine ja auch so einstellen kann, dass ich Semmeln teilen kann. Und so auch alleine Semmeln essen kann. Später mal. Und jetzt bin ich glücklich, weil ich wieder etwas an Selbstständigkeit gewonnen habe.

Brotschneidemaschine dürfte zu bedienen sein. Knöpfe drücken geht easy, und Brot halten und schieben sicher auch.



PS: ich hasse Anspielungen auf den Film "Ziemlich beste Freunde".

1 Kommentar:

  1. Den Film hab ich nicht gesehen. Aber Brotschneidemaschinen sind gefährlich!

    AntwortenLöschen